50 Jahre IAKS

Gegründet am 28.05.1965 als „Internationaler Arbeitskreis Sportstättenbau e.V.“ feiert die IAKS 2015 ihr 50jähriges Bestehen. Den perfekten Rahmen für den Festakt bot die Eröffnung des 24. IAKS Kongresses am 27.10.2015 zum Auftakt der internationalen Fachmesse FSB. Die Gäste warfen einen Blick in die Historie der Sport- und Freizeitinfrastruktur, erinnerten sich an persönliche Treffen in Köln und informierten sich über wegweisende Architekturideen und bedeutende Innovationen der Sportstättenbranche.

Video der Jubiläumsfeier

Impressionen der Feier (Bildergalerie)

Filmbeitrag "50 Jahre IAKS"

 

13 Persönlichkeiten in die IAKS Hall of Fame aufgenommen

Insgesamt 12 Personen und die Koelnmesse als Organisation wurden in der IAKS Hall of Fame gewürdigt. Sie alle machten sich in den letzten 50 Jahren besonders verdient um den Sportstättenbau oder um die IAKS.
Geehrt wurden: Prof. Frieder Roskam, Dr. Willi Weyer, Gert Abelbeck, Roswitha Thibes, Ernst Hirt, Dr. Pino Zoppini, Prof. Dr. Carlos Vera Guardia, Siegfried Hoymann, Werner Krems, Peter Gattermann, Prof. Geraint John, Bill Stonor sowie die Koelnmesse.

IAKS Hall of Fame - Die Preisträger und Video der Preisverleihung

Impressionen der Feier (Bildergalerie)

 

IAKS All-Time Award würdigt herausragende Sportbauten

Der IAKS All-Time Award zeichnet herausragende Sportbauten der letzten Jahrzehnte aus, die nicht nur architektonisch und operativ beispielhaft waren, sondern bei denen Nachhaltigkeit und soziale Aspekte einen besonderen Stellenwert besaßen.
Ausgezeichnet wurden: National Aquatics Center (Watercube) in Peking; National Stadium (Vogelnest) in Peking; Olympic Memorial Arena (M-Wave) in Nagano; Palau Sant Jordi in Barcelona; Olympiastadion in Berlin; Holmenkollen Skisprungschanze in Oslo; Richmond Olympic Oval in Vancouver und die Sportschule Oberhaching bei München.

Impressionen der Feier (Bildergalerie)

IAKS All-Time Award - Die Preisträger und Video der Preisverleihung