Das sind die Gewinner der IOC/IPC/IAKS Architekturpreise 2013

Die erfolgreichsten Architekten des Wettbewerbs sind von Gerkan, Marg und Partner aus Hamburg (gmp) – von Ihnen stammen das Bao’An Stadium in Shenzhen, das Shanghai Oriental Sports Center (beide Gold) und das Stadion Naradowy in Warschau (Bronze).

Alle Preisträger werden umfassend in der aktuellen Ausgabe 5/2013 der "sb" präsentiert.

Die Gewinner des IOC/IAKS Awards 2013

Gold
• Bao‘An Stadium in Shenzhen, China
Architekten: gmp - von Gerkan, Marg und Partner mit South China University of Technology
• Superkilen in Kopenhagen, Dänemark
Architekten: BIG - Bjarke Ingels Group mit TOPOTEK 1
• Shanghai Oriental Sports Center Shanghai, China
Architekten: gmp - von Gerkan, Marg and Partners mit Shanghai Institute of Architectural Design & Research und Tongji Design Institute

Silber
• London Olympic Stadium in London, Vereinigtes Königreich
Architekten: Populous
• Commonwealth Community Recreation Centre in Edmonton, Kanada
Architekten: MacLennan Jaunkalns Miller Architects mit HIP Architects
• Indoor Sports Stadium Milson Island, Australien
Architekten: Allen Jack+Cottier Architects
• Sports hall CPC Chiasso, Schweiz
Architekten: Baserga Mozzetti Architetti
• Auster Graz, Österreich
Architekten: fasch&fuchs. architekten

Bronze
• PGE Arena Danzig, Polen
Architekten: RKW Architektur + Städtebau
• Stadium Naradowy in Warschau, Polen
Architekten: Konsortium gmp-jsk-sbp
• Fodbold Eksperimentarium Herning, Dänemark
Architekten: GHB Landscape Architects mit Centre for Sports and Architecture
• Heerenschürli Zürich, Schweiz
Architekten: TOPOTEK1 mit der Dürig AG
• Lentpark in Köln, Deutschland
Architekten: Schulitz Architekten GmbH
• Hillcrest Centre Vancouver, Canada
Architekten: Hughes Condon Marler Architects
• The Stork Nest Farm Olbramovice, Czech Republic
Architekt: SGL Projekt
• Noor-e-Mobin sports hall in Bastam, Iran
Architekten: Arash nasiri & ensieh khamseh (FEA studio)
• Karate-Dojo Hitotsubashi University, Tokyo, Japan
Architekten: KINO Architects
• KAP 686 Cologne, Germany
Architekten: Metrobox Architekten
• Max Aicher Arena Inzell, Germany
Architekten: Behnisch Architekten mit Pohl Architekten
• Lee Valley White Water Centre in Waltham Cross, Vereinigtes Königreich
Architekten: FaulknerBrowns Architects

Special Prize
• Olympic Handball Arena in London, Vereinigtes Königreich
Architekten: Make Architects
• StreetMekka Kopenhagen, Dänemark
Architekten: BBP Arkitekter AS
• Skatepark Tanzania in Dodoma, Tansania
Architekten: Maier Landschaftsarchitektur/Betonlandschaften

Die Gewinner der IPC/IAKS Auszeichnung 2013
• PGE Arena in Danzig, Polen
Architekten: RKW Architekur + Städtebau
• Community Centre West Vancouver, Kanada
Architekten: Hughes Condon Marler Architects
• Abilities Centre Durham in Whitby, Kanada
Architekten: Mark Berest, B+H Architects
• Olympic Handball Arena London, Vereinigtes Königreich
Architekten: Make Architects
• Lee Valley White Water Centre in Waltham Cross, Vereinigtes Königreich
Architekten: FaulknerBrowns Architects

Die Preisträger des “Architecture and Design Award for Students and Young Professionals 2013”

Gold
• Caribbean Arena von Aileen Gayko, (Dresden, Deutschland)
Silber
• Activity Centre Odessa von Anna Khrystoforova (Odessa, Ukraine)
Bronze
• Acoustic Hammam von Matt Ceckiewicz (Berlin, Deutschland)