25. IAKS Kongress: internationaler Informationsaustausch auf höchstem Niveau

Die 25. Auflage des internationalen IAKS Kongresses lockte über 400 Gäste und Delegationen aus 39 Ländern und bot exzellente Möglichkeiten für den internationalen Informationsaustausch von Experten und Entscheidern auf höchstem Niveau. Dr. Stefan Kannewischer, Präsident der IAKS, resümierte: "Die FSB und der IAKS-Kongress haben in besonderem Maße unter Beweis gestellt, dass sie weltweit die wichtigste Geschäfts-und Kommunikationsdrehscheibe und damit Ideen- und Konzeptschmiede der internationalen Sportstätten- und Freizeitindustrie sind."

Experten aus Europa, Kanada, den USA, Russland und Australien stellten die weltweiten Trends für die Zukunft der Sport- und Freizeitanlagen vor. Dazu gehören die zunehmende Bedeutung der Multifunktionalität von Bewegungsräumen für Lifestyle-Aktivitäten, ein stärkerer Fokus auf universelles barrierefreies Design für eine alternde Gesellschaft und die Verpflichtung eines nachhaltigen Bauens zum Erreichen von Klimaschutzzielen.

"Wir werden inaktive Menschen nicht mit klassischen Sportangeboten zu mehr Bewegung bringen, sondern nur über "weiche" Einstiegsangebote. Die Sport- und Freizeitinfrastruktur muss neue Wege gehen", forderte Dr. Kannewischer.

Der IAKS-Kongress wurde seinem Ruf als weltweiter Ideengeber der Sport- und Freizeitindustrie einmal mehr gerecht. "Ob zu thematisch komplexen Aufgabestellungen, wie sich Kommunen zur Sicherstellung gesunder Lebensumwelten in der Zukunft aufstellen müssen, bis hin zu neuen Ansätzen in der Finanzierung, Umsetzung und im nachhaltigen Betrieb von Sport- und Freizeitanlagen - der IAKS-Kongress bot auch in diesem Jahr exzellente Möglichkeiten für den internationalen Informationsaustausch von Experten und Entscheidern auf höchstem Niveau", so Klaus Meinel, Generalsekretär der IAKS.

Die Präsentationen der internationalen Referenten stehen allen Kongressteilnehmern und exklusiv den IAKS Mitgliedern zur Verfügung.

Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie!