Expertentipps stark gefragt

Der 25. IAKS Kongress verzeichnet einen guten Anmeldestand aus dem In- und Ausland. Besonders gefragt sind die 4-Tageskarten, die zur Teilnahme an allen zehn Sessions und vier Workshops berechtigen.

Teilnehmer aus dem Kreis der Betreiber sind unter anderem Danmarks Idrætsforbund, Freie und Hansestadt Hamburg, GL events Services, Harboøre Centeret, Landeshauptstadt Stuttgart, Mayor's Office, Montafon Nordic Sportzentrum GmbH, Muskelsvindfonden, Olympiastadion Berlin GmbH, Repsol Sport Centre, Reykjavik Sports Union, Senatsverwaltung für Inneres und Sport IV, Service de l'éducation physique et du sport, skate-aid support GmbH, Sport England, Sportamt Basel-Stadt, Sportamt St. Gallen, Stadt Lippstadt, Stadt Oldenburg, Stadt Uster, Stadt Zürich sowie Whitewater Parks International.

Ebenso werden zahlreiche Architekturbüros dabei sein wie zum Beispiel 3P arkitektur AB, 4a Architekten GmbH, A24 Landschaft, AART architects, AECOM, AME Consulting Group Ltd., Architecture 49 Inc., Arup, Arup Associates, AS+P, Associated Architects, Auer+Weber+Assoziierte, Aura Holohan Group, Bayer Partner AG Architekten, CannonDesign, Carve, David Morley Architects, Dialog, Dipl. Ing. Architekt AKB, Dr. Ing. Fischer Consult GmbH, FaulknerBrowns, HCMA Architecture + Design, HDR | CEI Architecture, JAJA Architects, Jorge Ehlers & Ascociados Ltda., Keingart, MacLennan Jaunkalns Miller Architects, maier landschaftsarchitektur, MAJ Architekten AG, mitiska wäger architekten zt oeg, Müller Wildbolz Partner, NIS Architects, Oficina AO/SC Ltda, Pannhausen Architektur, Populous, PT. Unitri Cipta, scob arquitectura i paisatge, Smart Connection Consultancy, Sportbau Architektur + Ingenieurtechnik, Studio Zoppini Associati, V5 architects, Vigliecca & Associados sowie Vision+.

Seitens der Organisationen und der Wissenschaft sind unter anderem bereits Association of Global Event Suppliers, Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu, Consejo Superior de Deportes, Institut Barcelona Esports, International Association of Venue Managers, International Coliseums Company, Inc, International Olympic Committee, Japanese Institute for Sport and Culture, Lokale- & Anlaegsfonden,  ÖISS, Sheffield Hallam University, Sports Confederation of Denmark, Sveriges Kommuner och Landsting SKL, Sveriges Riksidrottsförbund, Tsinghua University, TU Braunschweig, Universitäts- und Landessportzentrum Salzburg sowie University of Latvia gemeldet.

Die Internationalität der Teilnehmer reicht von Australien über Brasilien, Chile, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Indonesien, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kanada, Lettland, Niederlande, Österreich, Polen, Ile de Réunion, Russische Föderation, Schweden, Schweiz, Spanien und den Vereinigten Staaten von Amerika bis zur Volksrepublik China.